Boden-Brot

Brot des Monats im Januar: Boden-Brot

Wir starten ins neue Jahr mit einem großartigen Brot des Monats und vielen neuen Projekten. Voller Tatendrang und viel Genuss also.
Das Spezialbrot ist eine Neuinterpretation der wohl traditionellsten Form des Sauerteigs- die Mischmehl-Versäuerung. Früher wurden die Felder nicht sortenrein angesät, dadurch wuchs eine bunte Vielfalt direkt beieinander. Nach Ernte und Vermahlung erhielt man eine Mischung aus verschiedensten Getreidearten und Saaten, dessen Zusammensetzung allerdings niemand genau kannte.

Unser Brot des Monats unterstützt die Aktion Boden-Brot (daher auch der Name). In ganz Deutschland sind Bäcker der Vereinigung Die Freien Bäcker beteiligt -zu denen auch die Lokalbäckerei gehört- und bieten ein extra dafür gebackenes Brot an. Die Aktion  setzt sich für ein nachhaltigeres Bewirtschaften und mehr Biodiversität der Böden ein. Durch eine wirksame Zusammenarbeit von Bäcker*innen mit Bauern und Bäuerinnen, soll die Bodenfruchtbarkeit erhalten und verbessert werden. Gleichzeitig wird der Bäckernachwuchs mit der Bildungskampagne Boden für das Bodenthema sensibilisiert.

Also ein genussvoller Beitrag zur Erhaltung einer intakten Umwelt. Und wie immer: am Besten das Brot zuerst pur, mit Butter oder etwas Olivenöl probieren.

Und das ist drin im Brot des Monats Januar 2021:

  • Mischmehl Sauerteig
    (Roggen 23%, Emmer, Dinkel)
  • Weizenmehl Typ 550 (43%)
  • Dinkelmehl Typ 630 (11%)
  • Emmervollkornmehl (23%)
  • geröst. Saatenschrot (Sonne, Leinsaat, Hafer)
  • Steinsalz
  • Hefe
  • Zeit
  • Liebe